;; Manuelle Medizin / Neurochirurgie | Ärztliche Osteopathie, Manuelle Therapie und Neurochirurgie Skip to content

Manuelle Medizin / Neurochirurgie

(alle Kassen und privat)

Der Schwerpunkt dieser Sprechstunde liegt in der ärztlichen Kunst (Synonym für Medizin) der Stellung einer Diagnose und dem Festlegen einer Therapie. Die Kombination der fachärztlichen neurochirurgischen Beurteilung Ihrer Beschwerden mit den Untersuchungstechniken der Manuellen Medizin erlaubt hier in unserer Praxis im Besonderen die Abgrenzung und Wertung einer sog. Funktionskrankheit (wie z.B. Blockierung, Fehlbelastung etc.) von einer sog. Strukturkrankheit der Wirbelsäule (wie z.B. Spinalkanalstenose, Bandscheibenvorfall, Wirbelgleiten etc.) und deren gegenseitigen Beeinflussung.

Wenn dann z.B. Blockierungen mit in der Umgebung gefunden Gewebe- und besonders Muskelverspannungen als wesentlichste Ursache der oft mannigfaltigen und sonst nicht ausreichend oder gar nicht behandelter gewesenen Beschwerden ärztlich (Manuelle Medizin) diagnostiziert sind, wird physiotherapeutisch im Rahmen einer Heilmittelverordnung mit chirotherapeutischen/manualtherapeutischen (Manuelle Therapie) Handgriffen therapiert. Zur Diagnosesicherung und Therapieeinleitung kann eine kurze Probebehandlung bzw. eine nur Ärzten vorbehaltene Manipulation an der Wirbelsäule durchgeführt werden.

Die Diagnostik, Therapie und/oder die Therapieempfehlungen von Strukturerkrankungen aus dem Gebiet der Neurochirurgie erfolgt entsprechend der internationalen Leitlinien. Oft ist auch eine sog. unabhängige Zweitmeinung für die Patienten sinnvoll und hilfreich, gerade auch im Hinblick auf häufige gegenseitige Wechselwirkungen von Struktur und Funktion.